Räumlichkeiten

Zu den Räumlichkeiten der Schule, die für die Nachmittagsbetreuung der Kinder nutzbar sind, befinden sich momentan in den beiden obersten Etagen der Grundschule. Es gehören neben dem großen Kreativraum, den angrenzenden Klassenräumen und dem Hausaufgabenraum, die große Aula mit Bühne und Beschallungstechnik, ein Computerraum mit etwa 25 Arbeitsplätzen, ein Märchen- & Lesezimmer zum Vorlesen und die Küche der ehemaligen Hausmeisterwohnung. Die Sporthalle sowie das Atelier im Dach des Freizeithauses können für Projekte und kooperative Angebote ebenfalls von den Mitarbeitern und Kindern genutzt werden. Der große Schulhof mit Schulgarten und der nahe gelegene Spielplatz an der Marie bieten den Kindern die Möglichkeit zur ausgiebigen Bewegung. 



Der große Schulhof mit eigenem Garten und der nahe gelegene Spielplatz „an der Marie“ bieten den Kindern die Möglichkeit zur ausgiebigen Bewegung. Ein Mitarbeiter befindet sich immer draußen, um die Aufsicht der Kinder zu gewährleisten. Die Kinder dürfen sich frei bewegen und wählen, wo sie sich gerne aufhalten möchten.

Der Kreativ-Raum:

Er bietet den Kindern die Möglichkeit Ihre Zeit nach Wunsch zu gestalten. Hier können die Kinder sich erst einmal nach der Anmeldung treffen, sich unterhalten und das Nachmittagsprogramm planen. Ausgestattet ist der Raum mit vielen verschiedenen frei zugänglichen Materialien, drei großen Tischen und Stühlen. Es stehen alle grundlegenden Utensilien wie Scheren, Farben oder Papieren zur Verfügung. Außerdem machen die Kinder viel aus recyclten Produkten.

Sowohl Eltern, als Erzieher und die Kinder sammeln und stellen verschiede Materialien zur Verfügung. Die Kinder dürfen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und verwandeln „Müll“ in neue Kunstwerke. Beispielsweise werden Verpackungen, Kartons, Obst- und Gemüseschalen, Eierschalen, alte Zeitschriften, Zeitungen, Papierrollen und weitere Plastikreste, die sonst als „Müll“ zu Hause bezeichnet werden, als Bastelmaterialen gesehen. Dies fördert unter anderem die Kreativität und das Umweltbewusstsein des Kindes. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Filzwolle, die Kinder dürfen mit Holz arbeiten, oder alte Stoffreste wieder verwerten. Es wird großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Der Lese-Raum:

Dieser Raum ist direkt neben dem Kreativitätsraum und durch eine Tür und drei große Fenster getrennt. Hier befinden sich drei Sofas, gemütliche Lampen, ein CD-Player, um Hörspiele zu hören und ein Regal mit Büchern und Comics. Die Kinder können sich hier zurückziehen. Manche Kinder brauchen einen ruhigen Ort, nach dem anstrengenden Schulvormittag.

Freitags dürfen die Kinder in dem Zimmer mit ihren eigenen Konsolen bzw. Handys, für eine Stunde spielen. Dies war ein Wunsch der Kinder bei der Kinderkonferenz.

Aula:

Die Aula der Grundschule an der Marie steht für uns jederzeit nach 14:00 zur Verfügung und hat eine Große Bühne, ein Klavier und jede Menge Platz um mit den verschidenen Matten und Decken zum Beispiel Höhlen zu bauen. Die Kinder nutzen die Aula um sich nach dem Schulunterricht auszutoben.