Tagesablauf und feste Angebote

Über die vielfältigen Angebote und Unternehmungen, können sich die Kinder auf dem Flur vor den jeweiligen Horträumen am Wochenplan informieren. Der Wochenplan wird täglich aktualisiert, sodass die Kinder einen Überblick über Aktivitäten der ganzen Woche haben.

Neben den täglichen Bedürfnissen, wie das freie Spiel in den Horträumen oder das Toben und Rennen auf dem großen Spielplatz an der Marie, gibt es viele offene Angebote, aber auch feste AG's, die wir in den Räumen der Schule aber auch im Gartenhaus oder in der Turnhalle realisieren. Für Hausaufgaben steht allen Kindern täglich ein Hausaufgabenraum zur Verfügung.


Regelmäßige Angebote

für die Netzwerkhortkinder:

Montag Mädchenfußball in der Turnhalle, Handball AG, Kinderrechte AG
Dienstag Rausgehtag
Mittwoch Schulgarten, Do it yourself AG, Korbflechten AG
Donnerstag Jungsfußball in der Turnhalle, Koch AG (4.-6. Klasse)
Freitag Kunst AG, Koch AG (1.-3. Klasse)

Zusätzlich können die Kinder auch umliegende Vereine und Einrichtungen (wie z.B. Fussball bei Pfefferwerk e.V., AbenteuerBauSpielplatz oder Basketball bei ALBA Berlin) nutzen oder musikalisch aktiv werden (wie z.B. Tomatenklang). Der Kiez und die Vernetzung mit anderen Einrichtungen, ist dabei eine große Bereicherung.


Koch AG

Regelmäßig findet eine Koch-AG statt, hier wird gemeinsam in unserer Hausmeisterküche gebacken und gekocht. Wir überlegen uns gemeinsam Rezepte, gehen einkaufen, nutzen Lebensmittel und Kräuter aus dem Schulgarten und bereiten gemeinsam leckere Gerichte für uns und unseren Hort zu.

Wir haben schon viele leckere Gerichte zubereitet zum Beispiel: vietnamesische Sommerrollen, russischen Zupfkuchen, italienische Tomatensuppe, Weihnachtsplätzchen und viele mehr.


Der Demokratietag

Kinder machen Demokratie

Text: Henriette 10 Jahre

An der Grundschule an der Marie, im Netzwerkhort wurde beschlossen das am Dienstag dem 9.2.2017 der Demokratietag stattfinden soll. In Vorbereitung auf den Demokratietag, konnten alle Schüler aus der fünften Klasse, die im Netzwerkhort sind eine Patei gründen oder einer beitreten. Es erschlossen sich erste Pateien wie: Die BPD (Berufs Patei Deutschland), die sich dafür einsetzt das im Hort verschiedene Berufe ausgeführt werden können. Ausserdem gibt es die Demokratische Netzwerkhort Patei (DDNP) die wenn sie gewählt wird, einen Süssigkeitenautomaten erkämpfen will.

Und die letzte Patei, mit dem Namen Netzwerk für Tier und Umwelt dessen Ziele es sind einen Streichelzoo auf dem ASP zu eröffnen und mehr Blumen auf der Marie. Die Vorbereitungen liefen alle auf Hochtouren. Jede Patei wollte das Beste Wahlprogramm haben und musste auch natürlich ein Plakat wo alles drauf stand, welche ihre Pläne für die Zukunft waren, ein eigenes Wappen für die Patei usw. Sie mussten auch aufpassen das niemand irgendwem die Ideen, die auf dem Plakat standen klaute. Dies ging ein paar Tage so bis es endlich so weit war. Der große Tag war gekommen, auf den alle hingefiebert hatten.

Am Anfang gab es noch einige Schwierigkeiten, weil einiege Pateivorsitzende noch nicht da waren. Aber sie sollten ihre Patei doch vorsellen. Glücklicher weise konnte der Demokratietag doch noch pünktlich um 14:00 Uhr beginnen. Am Anfang leitete unser Hortleiter Martin (die Kinder nennen ihn liebevoll Kubie) alles kurz ein in dem er noch mal sagte wie alles ablaufen würde. Zu erst guckten alle Kinder in der Aula ein Paar kurz Filme zu dem Thema Demokratie. Anschließend stellten sich die einzelden Pateien vor und danach konnten sich wenn Kinder noch wo llten sich den einzelden Pateien anschließen oder eine eigene gründen. Es enstand in dieser zeit zwi neue Pateien namens: Die KRP (Kinderrechtepatei) und DIE UMWELT DU. Als sich alle Pateien gefunden hatten konnten sie ein Quiz beantworten, zu den Kurzfilmen am Anfang. Aber wie das nu mal so ist kann es nur einen Sieger geben. Also musste jeder zum Ende hin wählen ,sogar die Erzieher mit einer richtigen Wahl Urne. Da es aber so viele Zettel waren konnte das Wahl Ergebnis erst am nächsten Tag veröffentlicht werden.

Als alle gewählt hatten konnte man auch noch an der KIKO (Kinderkonferenz) teielnehmen. Dort wurden wichtige sachen besprochen die die Kinder angesprochen hatten (zu weiteren Informationen zur KIKO können ihr Martin, Ramona, Franzie oder Max ansprechen). Es wurde beschlossen das die KIKO jetzt regelmäßi stattfinden sollte. Nun war der alles entscheidene Tag gekommen. Welche von den 5 Pateien würde gewählt werden ? Gegen 14:00 Uhr versammelten sich alle die Interesse hatten im Raum von Frau Arndt. Es gab zwei Preise zu gewinnen einmal für den Wahl Sieger und einmal für die Patei die das beste Quiz hatte beantworten können. Der große Augenblick war gekommen mit 10 stimmen vorm zweitplatzierten hatte die … BPD gewonnen. Sie gewann einen 30 Euro Gutschein ujm für den Hort ein Spiel im Wert von 30 Euro zu kaufen. Der Sieger des Quizes war die DDNP. Sie gewann eine Gummiebärchentütte die sie sich untereinander aufteilen sollte.

Nun war der große Tag vorbei doch jede Patei will seine Ziele weiter verfolgen.


Theater AG

Franzi und Ramona versammeln sich einmal pro Woche mit einer festen Gruppe an Kindern zum Theater spielen. Im Schuljahr 16/17 gab es auch schon die erste Premiere mit dem Stück "Die Verwandlung - das Märchen der Zukunft". Pro Halbjahr versuchen wir ein Stück einzustudieren.

Im Schuljahr 17/18 haben wir wieder gemeinsam mit den Kindern ein Theaterstück erarbeitet. Es war ein langer Weg bis zur Erstaufführung am 16.03.2018 "Frosch der Karibik".


Fußball AG

Spiel, Spaß und Lernen steht im Vordergrund der Fußball AG.

Die AG ist ein bestehendes Angebot vom Netzwerkhort, an die Kinder der Grundschule.

Jeden Montag von 14.30 Uhr - 15.45 Uhr spielen die Jungs zusammen mit Max in unsere Turnhalle und freitags von 14.30 Uhr - 15.45 Uhr trainiert Martin mit den Mädchen.


Kinderkonferenz – KiKo

Die Kinder können in einer kleinen Box, die immer im Kreativitätsraum steht, Wünsche und Anregungen für die KIKO sammeln. Einmal pro Monat, findet die Kinderkonferenz dann in der großen Aula in einem Kreis statt. Meist führt ein Teamitglied die ca. einstündige KIKO und leitet das Gespräch. Es wird anschließend ein Protokoll formuliert, um gemeinsam besprochene Lösungen oder Wünsche für die Kinder transparent zu machen. Sie bietet den Hortkindern die Möglichkeit an, freie und konstruktive Meinungsäußerungen und um ihre persönlichen Wünsche für den Hort vorzubringen.


Rausgehtag

Jeden Dienstag geht der gesamte Hort nach draußen, auf das Gelände der Marie, in den Schulgarten oder auf den Schulhof. Tischtennis, Fußball im Käfig und viele andere Spielsachen nehmen wir mit und verbringen den Tag im Freien.


Kiezrunde

Ab dem 2. Schulhalbjahr der 4. Klasse, dürfen unsere Kinder auf die sogenannte Kiezrunde. Hierfür gibt es einige Regeln:

- jedes Kind braucht einen Einführung von einem Erzieher (d.h. einen Kiezrundgang)

- jedes Kind braucht die Einverständnis eines Erziehungsberechtigten

- zeitliche Begrenzung von max. 45 Minuten

- mindestens zu Dritt

- im Notfall, bleibt immer ein Kind beim Verletzten und ein Anderes holt sofort Hilfe

- An- und Abmeldung beim Erzieher

- rote Markierung ist die Grenze des Kiezes

- 2x pro Woche